Für Kinder und

Jugendliche

Termin vereinbaren

Behandlungstechniken bei Kinder / Jugendlichen

Praxis für Kieferorthopädie Polident in Hamburg

Behandlung/Behandlungstechniken bei Kindern(4-10Jahre)

Wann mit der Behandlung anfangen?
Diese Frage wird oft von den Eltern gefragt. Die Antwort ist: Das ist ganz individuell und hängt von der Kieferfehllage und/ oder vom Zahnfehlstand ab. Meistens fängen die Kinder mit einer Frühbehandlung. 
Die Frühbehandlung beginnt im Milchgebiss(ab dem 4 Lebensjahr).
In der Frühbehandlung wird behandelt:

  • Kreuzbiss
  • Progenie (Unterkiefer zu lang im Verhältnis zu Oberkiefer)
  • Distalbiss (Überbiss/Rücklage des Unterkiefers)
  • schlechte Angewohnheit wie Daumenlutschen
  • Haltung von Lücken (durch Lückenhalter, bei frühzeitiger Zahnverlust zur Vermeidung von Zahnwanderung)

In dem Altersabschnitt von 7 bis 9 Jahren wächst Oberkiefer ca 1mm im Jahr und Unterkiefer ca 3mm. In der Zeit des Übergangs vom Milch- zum bleibenden Gebiss, in der die Kinder noch wachsen, sind meist lose Klammern das Mittel der Wahl.

Behandlung/Behandlungstechniken bei Jugendlichen(10-18 Jahre)

Die reguläre kieferorthopädische Behandlung (Hauptbehandlung genannt) beginnt mit 9 bis 10 Jahren, wenn die spätere Phase des Zahnwechsels beginnt (der erste kleine Backenzahn bricht durch, der zweite kleine Backenzahn auch und schließlich die Eckzähne). In dieser Phase wird das gesteigerte  Wachstum ausgenutzt, um die durchbrechenden Zähne mittels Apparaturen in die richtige Position zu lenken und Größenmissverhältnisse und Lageabweichungen der Kiefer auszugleichen.
Hauptbehandlung ist nötig bei:

  • Distalbiss / Überbiss
  • Lücken / Engstand
  • Platzmangel
  • verlagerten Zähnen
  • offene Biss
  • Tiefbiss
  • Kreuzbiss
  • Progenie

Ab diesem Zeitpunkt erfolgt eine Korrektur der Zahnstellung häufig mit festsitzenden Apparaturen.

Sprechstunden

Montag 13:00 - 19:00

Dienstag 13:00 - 19:00

Mittwoch 13:00 - 19:00

Donnerstag 13:00 - 19:00

Freitag 13:00 - 18:00

Kontakt

040 - 6310000